Forum für Sport 2016

BVSS-Forum für Sport 2016: Vielfarbigkeit als Grundsatz

Das diesjährige Forum für Sport stand unter dem Motto „Umgang mit Vielfalt“. Ein Thema für das sich weit über hundert sportunterrichtende Lehrpersonen interessierten und das aus Aktualitätsbezug auch die allermeisten von ihnen betrifft. Schon im Einstiegsreferat von Stefan Häusermann zum Thema „Inklusion und Sport“ wurde die Vielfalt mit Vielfarbigkeit gleichgesetzt. Ein lustvoller Vergleich, welcher der Thematik die Schwere nahm und für den Umgang mit vielfältig zusammengesetzten Klassen motivierte. Ein weiterer Motivationsschub war auch die Aussage von Häusermann, dass Inklusion nicht ständig gelingen müsse, wenn sie aber gelegentlich gelänge, dies für alle Beteiligten eine Bereicherung darstelle.

Eine bunte Palette stellte die Auswahl der Workshops dar, in welchen verschiedene Facetten beleuchtet wurden, wie man dieser bunten Vielfalt von Schülerinnen und Schülern im Unterricht angemessen begegnen kann.

So konnte gespielt, gekämpft und getanzt werden. Interessierte diskutierten über den Vorteil von Sport als Promotionsfach auf Stufe Gymnasium. In verschiedenen Workshops wurde der Umgang mit Menschen mit Behinderung erfahren, in einem wurden Aufgaben für Schülerinnen und Schüler mit einer Sportdispens präsentiert, in einem anderen die Diagnose und Förderung von Schülerinnen und Schülern mit Bewegungsauffälligkeiten in der Schulleingangsstufe.

Im Workshop „Silk an der Schule: Spezielle Mädchenförderung - ein erfolgreiches Projekt“ konnten die Teilnehmenden – fast vorwiegend weiblich - Akrobatikversuche am Vertikaltuch unternehmen. Und es wurde schnell klar, dass der scheinbar mühelose Tanz in den farbigen Tüchern eiserne Disziplin, viel Kraft und Training erfordert. Ein Grundsatz, der sich auf die ganze Tagung übertragen lässt und der auch garantiert, warum die Lehrpersonen jedes Jahr wieder am Forum teilnehmen, weil es trotz aller Erfahrung und guter Ideen immer wieder viel Übung und Kraft braucht, ansprechenden, vielfältigen Sportunterricht anzubieten, nicht stehen zu bleiben und die neusten Herausforderungen anzunehmen.

Unter den Teilnehmenden entstand angeregt durch das Referat, die Workshops und nicht zuletzt das Rahmenprogramm der greisen Damen von „Varietäter“ ein Austausch über die eigenen Klassen und Vorgehensweisen. Als zusätzliche Möglichkeit stand interessierten Personen auch offen den J+S Leiter in Kindersport und Schulsport upzudaten.

Der bunte Tag, welcher grau verregnet begonnen hatte und mit strahlendem Sonnenschein endete, schloss mit einer farbigen und humorvollen Tanzeinlage der Varietäter und dem Ausblick auf das Jahr 2017, in welchem das Forum unter dem Motto „Wagnis“ stehen wird.

Autorin: Simone Sturm


Ist diese Seite auch für andere interessant? Jetzt teilen!